top of page

Bekleidungseinzelhandel: perfektes Licht ohne Ausbleichen der Waren

Aktualisiert: 26. Juni 2022


Sie kennen das, hängt die Ware zu lang im Shop, bleicht sie sichtbar aus und muss entsorgt werden.Das kostet Jahr für Jahr richtig Geld. Das alteKonzept, die Waren mit lichtstarken Spots anzustrahlen, ist teuer, denn es bleicht die Ware aus. Gute Neuigkeiten: Neue Lichtkonzepte schaffen jetzt ein noch besseres Licht ohne diese Nebenwirkungen.

Wofür brauchen wir perfektes Licht

Geht es um die Atmosphäre in einem Geschäft, ist einladendes Licht das A und O. Wo Licht ist, ist Leben. Es zaubert Energie ins Geschäft, entspannt die Kunden, bringt sie in Kauflaune. Es gibt Sicherheit und schafft positives Ambiente. Außerdem ist Licht der entscheidende Faktor bei der Produktpräsentation. Wer seine Waren unzureichend beleuchtet, kann nur schwer ein „haben will“ erzeugen. Gutes Licht wirkt clean und neu.


Was tun

Wecken sie die Lust auf Kaufen. Shops können mit innovativen Lichtlösungen brillieren und dieWaren perfekt präsentieren. Stellen sie sich einen wunderbar ausgeleuchteten Shop vor, ohne Schattenecken und ohne die veralteten Power-Spots. Denn diese sind es, die die Waren ausbleichen und Kosten verursachen. Das muss nicht sein. Setzen sie auf eine Kombination von indirektem Licht und direktem Licht – ganz nach dem Vorbild der Sonne.


So geht es

In der Regel wird für eine gute Raumausleuchtung auf 3 unterschiedliche Lichtquellen gesetzt:


• starkes indirektes Licht,

• schwächeres direktes Licht

• Akzentbeleuchtung oder


DetailbeleuchtungIm ein oder anderen Shop wird versucht, nur auf starke Detailbeleuchtung zu setzen und direktes und indirektes Licht einzusparen, der Schuss geht aber in die falsche Richtung los. So bleichen die Waren noch mehr aus.


Wichtig ist es, wenig Lichtenergie auf die Waren zu richten. Der richtige Mix besteht aus starkem indirektem Licht, schwächerem direkten Licht und moderatem Licht auf die Waren und natürlich, um Energie zu sparen, alles mit LED-Technik.


Einsparpotential

Zunächst haben wir ein sehr gutes Einsparpotenzial, wenn von konventionell auf LED umgerüstet wird. Es gibt aber noch mehr Möglichkeiten mit programmierbaren Systemen. So ist es möglich die Detailbeleuchtung herunterzufahren in weniger frequentierten Zeiten. Diese Detailbeleuchtung wird automatisch wieder hochgefahren, wenn dies nicht mehr der Fall ist. Das Einsparpotenzial beträgt bis zu 50-60 % zusätzlich zu den Einsparungen durch LED-Technik.


Warum Wohlfühllicht

Guter Nebeneffekt, mit stärkerem indirektem Licht ist nicht nur der Shop-Bereich gutausgeleuchtet, die Kunden fühlen sich wohler. Der Mensch fühlt sich instinktiv wohler, wenn das Umfeld gut ausgeleuchtet ist. Unser Reptilienhirn scannt nach wie vor wie zu Urzeiten dieUmgebung, um Bedrohungen rechtzeitig zu erkennen. Mit gutem Licht ist ihr Kunde entspannt und kann sich auf ihr Angebot konzentrieren.


Kaufbereitschaft steigern

Setzen sie nicht nur ihre Marke, sondern den ganzen Raum in Szene und steigern sie die Kauflust. Raffinierter Luxus, bezaubernde Verkaufsmöbel, glitzernde Accessoires, unerwartete Lichtquellen oder gewollte Schattenspiele - all diese Aspekte können Ihren Einzelhandel in einen extravaganten Ort verwandeln. Elegantes Licht ist seit Langem ein Trend inInnenarchitektur. Es sorgt für eine angenehme Atmosphäre, ein entspannendes Erlebnis für Kunden und dieses Erlebnis möchte der Kunde durch einen Kauf nach Hause mitnehmen. So entsteht ein positiver Erlebniskauf für den Kunden und auch für sie.

89 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page